ALTRAZEAL Transformierender 3D Wundverband ist eine revolutionäre Technologie für den Einsatz im modernen Wundmanagment. ALTRAZEAL ist das Ergebnis einer jahrelangen Entwicklungsarbeit und ermöglicht einen Verband mit allen Vorzügen für eine optimierte Wundheilung. ALTRAZEAL ist ein steriler Verband, der geeignet ist, exsudierende Wunden, wie beispielsweise Verbrennungswunden, post- operative und chronische Wunden abzudecken und zu schützen. Was ist Altrazeal? ALTRAZEAL™ besteht aus einem sterilen weißen Granulat, welches in einem sterilen folienbeschichteten Blister zur Einzelanwendung abgefüllt ist. Das Granulat wird bei exsudierenden Wunden durch langsames Auftragen bzw. Streuen auf die Wunde aufgebracht. Die Granulatpartikel verbinden sich dabei zu einer Matrix mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 68%. Dieses aggregierte Granulat bildet dann eine feuchte, flexible und feuchtigkeitsdurchlässige Matrix über der Wundoberfläche und bietet so ein ideales Milieu für das Zellwachstum und die Wiederherstellung des Gewebes, während es die Wunde vor exogenen Bakterien schützt.   Jedes Gramm des transformierenden ALTRAZEAL™ besteht aus: 84.8% poly-2-Hydroxyethylmethacrylat (pHEMA), 14.9% poly- 2-Hydroxypropylmethacrylat (pHPMA), und 0.3% Sodium Deoxycholat.   ALTRAZEAL™ wird durch Bestrahlung sterilisiert.
Wirkungsweise ALTRAZEAL besteht aus einem patentierten Material, mit dem sich die Heilungsvorgänge in der Wundbettumgebung optimieren lassen. Dieses neu entwickelte Material besitzt spezifische Eigenschaften, die die Wundheilung verbessern. ALTRAZEAL besteht aus Polymerpartikeln, die sich nach dem Kontakt mit dem Wundexsudat irreversibel zu einer Art Folienverband verbinden. Diese Transformierung erfolgt ohne chemische Reaktionen, sondern die Partikel verbinden sich durch hydrophobe/hydrophile Interaktionen, Wasserstoffbrückenbindungen und Van-der-Waals-Kräfte dauerhaft zu einem Verband. Durch die Verbindung der Polymerpartikel entsteht ein Verband mit einer hohen Porosität, die den Transport der Feuchtigkeit weg von der Wundoberfläche und den Transport von Sauerstoff hin zur Wundoberfläche ermöglicht, wobei die Poren aber zu klein sind als dass exogene Bakterien eindringen könnten. Ein Netz miteinander verbundener Kapillarkanäle ermöglicht den Transport von Flüssigkeit dank Kapillarkräften, die durch die Verdunstung der Feuchtigkeit auf der Oberfläche unterstützt werden (ähnlich wie ein Baum die Feuchtigkeit von den Wurzeln zum Laubwerk nach oben pumpt). Hohe Feuchtigkeitsverdampfungsrate („MVTR“) von 12.000 g/m2/24 Stunden. Das Granulat absorbiert das 2-Fache seines Gewichts an Wasser. Nach dem Hydratieren entwickelt die Matrix mechanische Eigenschaften und einen Wassergehalt, die denen von Weichteilgewebe ähneln. Die Matrix ist eine starke, beständige Folie, die auf der Wundoberfläche anhaftet. Wenn ALTRAZEAL zu der Matrix aggregiert, entsteht ein Netz miteinander verbundener Kapillarkanäle. Dieses Netz miteinander verbundener Kapillare ermöglicht den Transport von Flüssigkeit über Kapillarkräfte, die durch die Feuchtigkeitsverdunstung auf der Oberfläche unterstützt werden. Der Verband schafft einen engen Kontakt mit der darunter liegenden Wunde und bietet so ein ideales feuchtes Wundmilieu für das Zellwachstum und die Wiederherstellung des Gewebes, während er gleichzeitig die Wunde vor exogenen Bakterien schützt. Die Matrix ist stark, aber flexibel und elastisch, deshalb bricht oder schuppt sie bei normalen Bewegungen nicht. Wenn die Wunde abheilt, schält sich Altrazeal® an den Rändern ab.
ALTRAZEAL transformierender 3D Wundverband ein steriler Verband, der geeignet ist, exsudierende Wunden – wie beispielsweise Verbrennungswunden, post-operative, traumatische Wunden und chronische Wunden zu bedecken und zu schützen. Das Produkt besteht aus einem sterilen weißen Granulat, welches in einem sterilen folienbeschichteten Blister zur Einzelanwendung abgefüllt ist. Das Produkt wird bei exsudierenden Wunden durch langsames Auftragen bzw. Streuen des Granulates auf die offene Wunde angewendet. Die Granulatpartikel verbinden sich zu einer Matrix mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 68%. Dieses aggregierte Granulat bildet dann eine feuchte, flexible und feuchtigkeitsdurchlässige schützende Matrix über der Wundoberfläche und bietet so ein ideales, feuchtes Milieu für das Zellwachstum und die Wiederherstellung des Gewebes, während es die Wunde vor exogenen Bakterien schützt.   ALTRAZEAL wird in 0,75-Gramm-Blistern geliefert. ALTRAZEAL gefriergetrocknetes Granulat besteht aus 84.8% poly-2- Hydroxyethylmethacrylat (pHEMA), 14.9% poly-2-Hydroxypropylmethacrylat (pHPMA), und 0.3% Sodium Deoxycholat.
ALTRAZEAL kann auch ohne Aufsicht von Angehörigen der Gesundheitsberufe angewendet werden bei:  Abschürfungen und Schnittwunden Unter der Aufsicht eines Angehörigen der Gesundheitsberufe, kann ALTRAZEAL auf den folgenden Wunden verwendet werden:  Chirurgische Wunden wie beispielsweise post-operative Wunden, Verbrennungen 2. Grades oder Spalthautentnahmestellen  Traumatische Wunden, wie beispielsweise Schürf,- und Schnittverletzungen  chronische, langsam heilende Wunden wie beispielsweise beim diabetischen Fuß Syndrom, Dekubitus oder offenen Wunden                 venöser oder arterieller Genese
Produktvideos Produktvideos
Gebrauchsanleitung Information für Angehörige der Gesundheitsberufe Die Wunde sollte vor der Anwendung durch ein Debridement von nekrotischem Gewebe befreit und gut gereinigt werden, mit geeigneten Lösungen, falls erforderlich. Es muss sichergestellt sein, dass die Wundfläche feucht ist. Falls notwendig, bitte Wunde mit Hilfe steriler physiologischer Kochsalzlösung oder vergleichbarer steriler Flüssigkeit befeuchten oder mit geeigneten Antiseptika, falls erforderlich. Bitte vergewissern Sie sich, dass kein ölhaltiges Produkt auf der Wundoberfläche aufgetragen ist, dies könnte den Transformierungsprozess verhindern. Öffnen Sie den Blister und streuen Sie das Granulat über die gesamte feuchte Wundoberfläche bis sich eine gleichmäßige dünne Schicht bildet und weiter, bis zum Wundrand hin, bis die Wunde vollständig abgedeckt ist. Die Menge, die hierfür verwendet werden muss, hängt von der Wundtiefe, -fläche und der Menge an Exsudat ab. Das Granulat kann geglättet werden, um eine gleichmäßige Matrix zu schaffen, die die gesamte Wundoberfläche ausfüllt und verschließt. Das Granulat wird sich durch Aufnahme des Wundexsudats auf der Wundoberfläche aggregieren. Sollte sich ein gleichmäßiger Wundverband nicht innerhalb von einigen Minuten nach Auftragen des Granulates gebildet haben, kann der Wundverband durch vorsichtige Applikation mit steriler,  physiologischer Kochsalzlösung oder ähnlichen Lösungen, begonnen vom Außenrand nach innen, im Transformierungsprozess beschleunigt werden. Bei Verwendung eines Sprays sollte dieses 15 bis 30 cm von der Granulatoberfläche entfernt gehalten werden. Es kann jederzeit noch mehr Granulat auf die Wundoberfläche gestreut werden, sollte die Wunde nicht vollständig bedeckt sein. Alle Wunde sollten regelmäßig kontrolliert werden. ALTRAZEAL ist für eine durchgehende Tragedauer von bis zu 14 Tagen bestimmt. Entfernen Sie den Verband, sobald Sie feststellen, dass dies klinisch induziert ist (z.B. bei Infektion, Entzündung, starkem Bluten, starker Bildung von Wundflüssigkeit, sonstigen Irritationen) Die Anwendung von ALTRAZEAL bedarf nicht zwingend eines Sekundärverbandes, sofern dies nicht (durch einen Wundmanager) als notwendig erachtet wird. Sollte ein Sekundärverband notwendig sein, sollte ein nicht klebender, semipermeabler feuchtigkeitsdurchlässiger Verband verwendet werden. Verbände, die Vaseline enthalten, sowie Verschlussverbände oder Klebeverbände sollten nicht verwendet werden. Der Verband kann von der Wundoberfläche entweder gleich durch leichtes Anheben oder durch Befeuchten mit steriler physiologischer Kochsalzlösung für 3-5 Minuten vorsichtig abgelöst werden. Der Verband sollte mit Hilfe einer Pinzette oder vergleichbaren Hilfsmitteln und gegebenenfalls durch ausreichendes Befeuchten des Verbandes mit steriler physiologischer Kochsalzlösung für 3-5 Minuten von der Wunde gelöst werden. Patienteninformation Bitte nicht am Verband kratzen oder versuchen den Verband von der Wunde abzulösen. Dies könnte dazu führen, das Mikroorganismen (z.B. Bakterien) in die Wunde eindringen und eine Infektion verursachen. Die Haut unter und um den Verband herum kann möglicherweise jucken und sich trocken anfühlen. Sie können die Haut um den Verband herum mit einer Lotion oder anderen empfohlenen Produkten befeuchten. Vermeiden Sie bitte, dass eine solche Lotion in direkten Kontakt mit dem Verband kommt. Bitte vorsichtig Duschen solange der Verband auf der Wunde liegt. Bitte den Verband nicht unter Wasser tauchen. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt oder Wundmanager, wenn sich der Verband von der Wunde löst, bevor die Wunde geheilt ist bzw. wenn Sie irgendwelche Anzeichen einer Irritation, allergischen Reaktion oder Infektion bemerken.
· · · · · · · · · · · · · · · ·
ahc
Was ist ahc-Hydrogel?

ahc-Hydrogel

  

ist  

ein  

gebrauchsfertiges  

Hydrogel  

zur  

Befeuchtung  

von  

trockenen  

Wunden.  

Es  

bedeckt  

und  

hält  

die  

Wunde

feucht,  

bildet  

einen  

Schutzfilm  

und  

fördert  

damit  

die  

Wundheilung.  

Durch  

die  

innovative  

Applikationsform  

(Spray)  

lässt  

sich

ahc-Hydrogel  

schnell,  

einfach  

und  

gut  

auf  

jede  

Art  

von  

Wunden  

aufbringen  

und  

haftet  

optimal  

am  

Wundgrund.  

Es  

gibt  

keine

Einschränkung in der Häufigkeit und Dauer der Anwendung. ahc-Hydrogel ist nach Anbruch 90 Tage anwendbar.

RG-Design